Informationen für Kandidatinnen und Kandidaten

Zwischen Januar und Juni 2017 finden überall auf der Welt die Wahlen der Delegierten für den Auslandschweizerrat (ASR) statt. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum ASR und zur Wahl finden Sie hier.

 

 

 

 

Wie und durch wen werden die Delegierten im Ausland gewählt?

Die Dachorganisationen oder, wo diese fehlen, durch vom ASR bestimmte Schweizervereine in den verschiedenen Ländern wählen die Auslandsdelegierten. Die Dachorganisationen oder Schweizervereine können den Kreis der wählenden Personen auf Nicht-Vereinsmitglieder erweitern. In diesem Fall können die Vereine bei Bedarf eine direkte Wahl organisieren (per Post oder elektronisch).

 

Wann finden die Wahlen statt?

Zwischen Januar und Juni 2017. Die zuständigen Organe in den einzelnen Ländern bestimmen die Wahltermine. Die «Schweizer Revue» weist auf den Regionalseiten auf die Wahlen hin und stellt die Kandidatinnen und Kandidaten vor. Am 18. August 2017 tagt der ASR erstmals in der neuen Zusammensetzung.

 

Welche Voraussetzungen müssen Delegierte im Ausland erfüllen?

Sie müssen Schweizer Bürger sein, im Ausland wohnen, Deutsch oder Französisch sprechen, Kontakte zur Schweizergemeinschaft der vertretenen Region unterhalten und die Möglichkeit haben, zweimal jährlich in die Schweiz zu reisen, um an den Sitzungen des ASR teilzunehmen. Die wählenden Dachorganisationen und Schweizervereine können auch weitere Anforderungen hinsichtlich der Wählbarkeit festlegen. Die Delegierten erhalten ein bescheidenes Sitzungsgeld, für die Kosten von Reise und Aufenthalt werden sie nicht entschädigt. Siehe auch Richtlinien Wahl des ASR und Pflichtenheft der Mitglieder des ASR.

 

Bis wann und wo muss ich mich als Kandidat melden?

Die Schweizervereine und die Dachverbände organisieren die Wahl. Bitte wenden Sie sich ab jetzt an die Schweizervereine oder die Dachorganisation Ihrer Region / Ihres Landes. Die ASO nennt gerne die Ansprechpartner. Kontaktieren Sie uns direkt unter info@aso.ch.

 

Welche Informationen muss ich dabei mitliefern?

Die Schweizervereine und die Dachverbände organisieren die Wahl. Bitte wenden Sie sich ab jetzt an die Schweizervereine oder die Dachorganisation Ihrer Region / Ihres Landes. Die ASO nennt gerne die Ansprechpartner. Kontaktieren Sie uns direkt unter info@aso.ch.

 

Wo und wie kann ich Wahlkampf betereiben?

Sie haben die Möglichkeit, sich auf der Plattform SwissCommunity.org vorzustellen. Dort können Sie direkt mit den Schweizerinnen und Schweizern Ihres Landes / Ihrer Region in Kontakt treten. Sie können auch an möglichen Wahlveranstaltungen teilnehmen, die von den Schweizervereinen oder Dachorganisationen Ihres Wohnsitzlandes organisiert werden.

 

Was kommt auf mich zu, falls ich gewählt werde?

Die Erwartungen an die Delegierten des ASR sind im Pflichtenheft der Delegierten des ASR festgelegt (siehe Pflichtenheft der Mitglieder des ASR).


 

Was ist der Auslandschweizerrat?

Der Auslandschweizerrat (ASR) vertritt die Interessen aller Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer gegenüber den Behörden und der Öffentlichkeit in der Schweiz. Er wird deshalb oft als «Parlament der Fünften Schweiz» bezeichnet.

 

Seit wann gibt es den ASR?

Seit 1989 gibt es den ASR in der heutigen Form. Vorläuferin war die 1919 eingesetzte Auslandschweizerkommission der NHG.

 

Wie ist der Rat zusammengesetzt?

Der ASR hat insgesamt 140 Mitglieder: 120 Delegierte der Schweizergemeinschaften im Ausland und 20 Inlandsvertreter.

 

Wie sind die Sitze verteilt?

Die Sitzverteilung richtet sich nach der Grösse der Schweizergemeinschaft pro Land oder Kontinent und wird regelmässig der Auslandschweizer-Statistik angepasst. Zurzeit sind die Sitze wie folgt aufgeteilt:

Europa  

60 Sitze

Amerika  

30 Sitze

Afrika

8 Sitze

Asien

16 Sitze

Ozeanien    

6 Sitze

 

Wozu gibt es Inlandsvertreter?

Sie haben die Aufgabe, die Anliegen der Auslandschweizer und die Entscheide des ASR in die zuständigen Organe (Parlament, Verwaltung) in der Schweiz einzubringen und die Anliegen auf politischer Ebene wirkungsvoll zu vertreten. Einige Inlandsvertreter sind Mitglieder von National- oder Ständerat, andere vertreten Institutionen oder Organisationen. Gewählt werden sie vom ASR auf Vorschlag des Vorstands der ASO.

 

Wer kann im Ausland wählen?

Alle Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, vorausgesetzt, sie sind Mitglied eines anerkannten Schweizervereins. Die Dachorganisationen oder Schweizervereine können den Kreis der wählenden Personen auf Nicht-Vereinsmitglieder erweitern. In diesem Fall können die Vereine bei Bedarf eine direkte Wahl organisieren (per Post oder elektronisch).

 

Welche Kompetenzen hat der ASR?

Er ist das oberste Leitungsorgan der Auslandschweizer-Organisation, die als unabhängige Stiftung die Interessen der Auslandschweizer in der Heimat wahrnimmt. Der ASR kann in Vernehmlassungen und bei politischen Geschäften Stellen beziehen, er kann Forderungen stellen, Abstimmungsparolen beschliessen und Wahlempfehlungen abgeben. Gesetzgeberische Kompetenzen hat er jedoch keine.

 

Was sind wichtige Errungenschaften des ASR?

  • Die Verankerung der Auslandschweizer in der Bundesverfassung (Art. 40)
  • Die Bewahrung der freiwilligen AHV/IV
  • Die Förderung der Ausbildung der jungen Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer
  • Die Einführung des brieflichen Stimm- und Wahlrechts
  • Die Einführung des Auslandschweizergesetzes

 

Welches sind die wichtigsten Anliegen des ASR für die Zukunft?

  • Einführung von E-Voting
  • Erhaltung eines funktionellen Konsularnetzes
  • Erarbeitung von Bestimmungen, welche die Aus- und Rückwanderung vereinfachen – zum Beispiel bei den Sozialversicherungen

 

 

Weitere Infos zur Wahl

Da die Wahl der Delegierten für den Auslandschweizerrat nicht in allen Ländern nach demselben Modus stattfindet und deshalb nicht zentral organisiert werden kann, werden die Details der Wahlen in den einzelnen Ländern und Regionen auf den Regionalseiten der «Schweizer Revue» dargestellt. Die Schweizervereine und Dachorganisationen, welche die Wahlen durchführen, werden dort über das genaue Vorgehen und die Wahlveranstaltungen informieren. Kandidatinnen und Kandidaten können sich bei den Regionalredaktionen melden, damit sie in der «Schweizer Revue» vorgestellt werden.

 

Hier findet der Wahlkampf statt

SwissCommunity.org wird bei der Wahl eine zentrale Rolle spielen. Dort können Wählerinnen und Wähler mit den Kandidierenden in Kontakt treten, sie können Fragen stellen, Kritik anbringen, Anregungen machen, Anliegen deponieren und natürlich diskutieren.

www.swisscommunity.org

 

Der neue Rat

Die erste Sitzung des ASR in der neuen Zusammensetzung findet am 18. August 2017 in Basel anlässlich des Auslandschweizer-Kongresses statt. Dort werden auch die Inlandsdelegierten gewählt. Sie werden vom Vorstand zur Wahl vorgeschlagen.

 

 

 

Dieser Abschnitt wird bis zum 18. August 2017 regelmässig aktualisiert.