ASO Info - Spezial-Newsletter Kongress 2013

Jetzt anmelden! 91. Auslandschweizer-Kongress vom 16.-18. August 2013 in Davos

Die Schweiz vs. die Globalisierung?

Angesichts der Globalisierung muss die Schweiz ihre Position stärken, um wettbewerbsfähig zu bleiben und auch künftig eine Rolle auf der internationalen politischen Bühne zu spielen. Das Bankgeheimnis liegt in den letzten Zügen, und die Schweiz ist kein Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Welche Strategie bietet sich vor diesem Hintergrund an? Welche Trümpfe besitzt die Schweiz und wie sollte sie diese einsetzen?

Vielleicht sind die Auslandschweizer der grösste Trumpf zur Bewältigung künftiger Herausforderungen. Deshalb sollte sich unser Land stärker auf die internationale Mobilität seiner Bürger stützen.

Der Kongress möchte zeigen, wie wichtig menschliche Netzwerke in Zeiten der Globalisierung sind. Seine Botschaft: Das Handeln des Einzelnen spielt eine ebenso wichtige Rolle wie das kollektive Handeln – egal, ob dieses vom Staat oder von Unternehmen ausgeht oder die Form einer Zusammenarbeit in internationalen Organisationen annimmt. Die individuellen Netzwerke werden ebenfalls immer internationaler und tragen so zur Globalisierung bei.

 

Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, Vorsteherin des Eidgenössischen Finanzdepartements, nimmt ebenfalls am Kongress teil. Sie wird ihr Augenmerk auf die Folgen der globalisierten Wirtschaft lenken. Ausserdem wird sie die Bedeutung der Auslandschweizer für die Schweizer Wirtschaft aufzeigen. Diese machen immerhin 10 % der Gesamtbevölkerung aus. Mit von der Partie ist auch der ehemalige Staatssekretär und Politische Direktor des EDA, Franz von Däniken. Anhand eines Rückblicks auf die vergangenen Jahre wird er den Weg zu unserer globalisierten Gegenwart nachzeichnen. Er wird zudem die grossen Herausforderungen der Schweiz in den kommenden Jahren erläutern.

Die Kongressteilnehmenden haben die Chance, an den von Experten und Bundesparlamentariern geleiteten Workshops ihre Meinung zu äussern und über die Globalisierung zu diskutieren – und zwar unter den Gesichtspunkten Migration, Wirtschaft sowie Mitarbeit von internationalen Institutionen.

 

Geselligkeit und Kultur werden auch nicht zu kurz kommen.

 

Weitere Informationen sowie die Anmeldeunterlagen finden Sie auf unserer Website:

www.aso.ch/de/angebote/auslandschweizer-kongress/kongress-2013

 

 

16.05.13, Ariane Rustichelli, Communications & Marketing
Artikel drucken