ASO Info 6/17

NEWSLETTER ASO Info

Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) ist das Kompetenzzentrum für Fragen bezüglich Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern.

 

Die ASO ist eine politisch und konfessionell neutrale, unabhängige Nichtregierungsorganisation. Sie vertritt die Interessen der im Ausland lebenden Landsleute und bietet ihnen eine breite Palette von Dienstleistungen an.

 

Die ASO engagiert sich seit 1916 für die Auslandschweizer.

 

Für weitere Informationen: www.aso.ch

 

20.11.17, Anne-Catherine Clément, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Umfrage: E-Voting, ein Schritt in die richtige Richtung?

Masterstudierende der Zürcher Hochschule der angewandten Wissenschaften (ZHAW) führen im Rahmen ihres Studiums und mit Unterstützung der ASO eine Umfrage zum Thema E-Voting und dessen Nutzerakzeptanz bei den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern durch.

 

Die Ergebnisse sollen unter anderem dazu dienen, E-Voting Systeme nutzerorientierter zu gestalten.


Wir brauchen Ihre Meinung.
Link zur wissenschaftlichen Online-Umfrage: http://bit.ly/evote_deutsch

 

 

20.11.17, Anne-Catherine Clément, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

News aus dem Parlament

- Information, wenn Gesetzesentwürfe Auslandschweizer betreffen

- Auslandschweizer-Organisation gegen die "No Billag"-Initiative

 

Information, wenn Gesetzesentwürfe Auslandschweizer betreffen

 

Am 19. September 2017 hat Tim Guldimann (SP/ZH) zusammen mit 70 Mitunterzeichnern eine Motion eingereicht. Diese möchte dem Bundesrat eine aktive Informationspflicht auferlegen für den Fall, dass ein Gesetzesentwurf oder eine geplante Gesetzesänderung Auswirkungen auf die rund 776 000 Auslandschweizer hat. Diese Auswirkungen können so im Parlament frühzeitig diskutiert werden.

 Es kommt oft vor, dass Einzelaspekte eines neues Gesetzes oder einer Gesetzesänderung die Interessen der rund 776 000 Mitbürger und Mitbürgerinnen im Ausland betreffen, ohne dass diese Auswirkungen im parlamentarischen Entscheidungsprozess rechtzeitig wahrgenommen und entsprechend ihrer Bedeutung diskutiert werden können. Es ist in solchen Fällen schwierig, die betroffenen Anliegen der Fünften Schweiz schon früh im Hinblick auf die vorbereitenden Beratungen der zuständigen Kommissionen vorzubringen.

Ein expliziter Hinweis auf diese Auswirkungen macht es der Auslandschweizer-Organisation, die mit der Wahrnehmung der Interessen der Fünften Schweiz beauftragt ist, viel leichter, diesen gesetzlichen Auftrag im Verlauf des gesamten parlamentarischen Entscheidungsprozesses zu erfüllen.

Das Parlamentsgesetz beinhaltet bereits jetzt eine Pflicht, über verschiedene Auswirkungen von geplanten Erlassen zu informieren. Die von Tim Guldimann eingereichte und parteipolitisch breit abgestützte Motion zielt darauf ab, hier auch die Auswirkungen auf im Ausland lebende Schweizerinnen und Schweizer aufzunehmen. Dieser zusätzliche Hinweis würde nur einen minimalen Arbeits- und Kostenaufwand der Verwaltung nach sich ziehen.

 

 


Auslandschweizer-Organisation gegen die „No Billag“-Initiative

 

Der Vorstand der Auslandschweizer-Organisation (ASO) spricht sich wie das Parlament und der Bundesrat gegen die Initiative aus, über die am 4. März 2018 abgestimmt wird. Service-public-Leistungen im Informationsbereich sind für Auslandschweizer von grösster Bedeutung.

 

An der Sitzung in Bern am 3. November 2017 beschliesst der ASO-Vorstand, ein Nein zur „No Billag“-Initiative zu empfehlen.

Die Zahl der Auslandschweizer, heute mehr als 775'000, sowie ihre wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung für die Schweiz steigen stetig. Damit sie jedoch eine enge Beziehung mit der Schweiz aufrechterhalten und weltweit als Botschafter unseres Landes fungieren können, müssen sie auf der ganzen Welt Zugang zu hochwertigen Informationen haben. Der Informationsauftrag der SRG ist essenziell für unsere Landsleute im Ausland, damit sie ihre politischen Rechte ausüben können.

Der Service public der SRG verleiht der Schweiz, vor allem über die Plattform swissinfo.ch, eine Stimme in den Medien, die von der ganzen Welt wahrgenommen und gelesen werden kann, und fördert so das Verständnis für die Schweiz im internationalen Umfeld. Zudem liegt der Fünften Schweiz sehr viel an unserer kulturellen Vielfalt und ihrer Strahlkraft über die Grenzen der Schweiz hinaus. 

 

20.11.17, Anne-Catherine Clément, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

News aus dem Auslandschweizerrat

Zwischen Januar und August 2017 waren die Schweizerinnen und Schweizer auf der ganzen Welt dazu aufgerufen, ihre 140 Vertreter für den Auslandschweizerrat für die Jahre 2017 bis 2021 zu wählen. 131 Mitglieder hat der neue Rat, 64 davon sind neu. 9 Sitze sind derzeit vakant.

 

Sie finden die Mitglieder des Auslandschweizerrates (Amtsperiode 2017–2021) nach Kontinenten aufgeteilt auf unserer Webseite: http://aso.ch/de/politik/auslandschweizerrat/mitglieder

 

 

20.11.17, Anne-Catherine Clément, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

News aus dem Jugenddienst der ASO

- "Sprungbrett"-Programm

- Letzte Chance für einen Platz in unserem Neujahrscamp in Les Diablerets.

- Sprachkurs Deutsch in Luzern ab 15 Jahren (08.01. - 19.01.2018)

 

„Sprungbrett“-Programm


Die Auslandschweizer-Organisation bietet mit ihrer Partnerorganisation educationsuisse jungen Auslandschweizern, die eine Ausbildung in ihrem ursprünglichen Land machen möchten, Unterstützung mit dem „Sprungbrett“-Programm.

 

Junge Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer erhalten Unterstützung bei der Planung und dem Start einer Ausbildung in der Schweiz. Die Ausbildung (Lehre/Fachhochschule/Universität) in der Schweiz soll nach möglichst kurzer Zeit ohne weitere Begleitung möglich sein. Das Motto des Programms ist: „Hilfe zur Selbstständigkeit“.

 

Zuerst beantworten die Mitarbeiterinnen von educationsuisse spezifische Fragen zur Ausbildungswahl und unterstützen die jungen Leute (ab 18 Jahren) bei der Planung und dem Start der Ausbildung.

 

Sobald der Bewerber definitiv von einer Bildungsinstitution aufgenommen wurde, sucht die ASO eine Gastfamilie. Die Gastfamilien stellen für monatlich 500 Franken ein Zimmer inkl. Verpflegung während bis zu 6 Monaten zur Verfügung und unterstützen nach Möglichkeit die jungen Leute bei ihrer Integration in das neue Umfeld. Aktuell sind Gastfamilienplätze nur in der Deutschschweiz verfügbar. Das Programm kostet 500 Franken (einmalig) für die Planung und Organisation.

 

Informationen und Anmeldung:

https://www.swisscommunity.org/de/jugend/bildungsangebote

 

 

Letzte Chance für einen Platz in unserem Neujahrscamp in Les Diablerets.

Die Tage werden kälter, der Schnee liegt schon in der Luft. Bald geht die Ski- und Snowboardsaison los. So auch bei uns. Unsere motivierten und erfahrenen Leiter sind bereit für den Lagerbeginn. Es erwartet die Teilnehmer eine unvergessliche und abwechslungsreiche Woche mit Schnee, Fun und anderen jungen Auslandschweizern zwischen 15 und 18 Jahren. Informationen und Anmeldung unter:

https://www.swisscommunity.org/de/jugend/freizeitangebote/anmeldung-neujahrslager 

 

Sprachkurs Deutsch in Luzern ab 15 Jahren (08.01.–19.01.2018)

Während zweier Wochen und 34 Sprachlektionen lernen die Teilnehmer, sich auf Deutsch zu verständigen, und leben in einer freundlichen Gastfamilie. Weitere Highlights sind diverse Ausflüge und abwechslungsreiche Nachmittagsprogramme. Mit dem Swiss Travel Pass lässt sich ausserdem die Schweiz mit den öffentlichen Verkehrsmitteln entdecken.

Informationen und Anmeldungen unter:

https://www.swisscommunity.org/de/jugend/bildungsangebote  

 

Weitere Informationen zu den Jugendangeboten finden Sie auf unseren Websites www.aso.ch und www.swisscommunity.org.

 

20.11.17, Anne-Catherine Clément, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Bestellen Sie Ihren Tischkalender 2018!

Zum Jahresende bieten Ihnen Schweiz Tourismus (ST) und die Auslandschweizer-Organisation (ASO) die Möglichkeit, gratis den Tischkalender für das kommende Jahr zu bestellen.

 

Sie können Ihr persönliches Exemplar des Tischkalenders 2018 ab sofort bestellen. Geben Sie Ihre Adresse auf der Webseite www.MySwitzerland.com/calendar ein. Danach erhalten Sie den Tischkalender gratis per Post zugestellt.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und ein wunderbares Jahr 2018!

 

 

20.11.17, Anne-Catherine Clément, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Unterstützen Sie die Auslandschweizer-Organisation

Die Auslandschweizer-Organisation ist eine private Stiftung, die auf finanzielle Unterstützung von Privaten (Spenden, Sponsoringbeiträge, Legate und Erbschaften) angewiesen ist. In der aktuellen Wirtschaftslage ist es zunehmend schwieriger, diese benötigten Mittel durch private Finanzierungen zu akquirieren.

 

Die Auslandschweizer-Organisation freut sich über Erbschafts- und Legatszuwendungen. Alle nötigen Informationen finden Sie in unserem «Ratgeber für Testament, Erbschaft und Legat» oder bei einem persönlichen Kontakt.

 

Weitere Möglichkeiten, die Auslandschweizer-Organisation und ihre Projekte finanziell oder anderweitig zu unterstützen, finden Sie in der Rubrik «Unterstützen Sie uns».

 

Vielen Dank!

 

20.11.17, Anne-Catherine Clément,, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Eine Karriere in der internationalen Zusammenarbeit?

Humanitäre Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit, wirtschaftliche Zusammenarbeit oder Friedensförderung: Bei cinfo finden Sie nicht nur ein Jobportal mit täglich neuen Angeboten. Es erwartet Sie auch ein Team von erfahrenen Berufsleuten, die in dieser so vielfältigen Branche gearbeitet haben und den Arbeitsmarkt, seine Bedürfnisse und die Trends kennen.

 

Sie möchten in einer NGO, einer multilateralen Organisation (UNO, internationale Finanzinstitution) oder bei der Regierung arbeiten? Sie haben gerade Ihren Abschluss gemacht oder haben bereits Erfahrung in einer anderen Branche? Dann sind Sie bei cinfo genau richtig. Hier können Sie sich informieren, Ihre Chancen abwägen und sich mit Personalberatern und Programmverantwortlichen austauschen. Zudem ermöglicht Ihnen das Forum cinfo (nächste Ausgabe am 16. November 2018 in Bern) einen Netzwerk- und Informationsaustausch, und es werden verschiedene Anlässe, Coachings und Kurse während des ganzen Jahres organisiert. Viele Angebote können auch online genutzt werden.

 

Das cinfo-Team pflegt enge Beziehungen zu den Organisationen. Vernetzen Sie sich mit cinfo und lancieren Sie Ihre Karriere.

 

www.cinfo.ch

 

 

20.11.17, cinfo, Publireportage
Artikel drucken

 

Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer auf Instagram

SWI swissinfo.ch hat für die Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer eine digitale Plattform erstellt. Sie besteht aus einem Instagram-Account, dem Hashtag #WeAreSwissAbroad und aus einer fortlaufenden Porträt-Serie auf swissinfo.ch, dem zehnsprachigen Online-Service der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR).

 

Wo leben Sie? Warum haben Sie die Schweiz verlassen? Was vermissen Sie von der Schweiz am meisten? Wie ist die politische Lage in Ihrer neuen Heimat? Wie denken Sie aus der Ferne über die Schweiz? Nehmen Sie an eidgenössischen Abstimmungen und Wahlen teil? Haben Sie sich im Ausland verliebt? Genau das interessiert swissinfo.ch.

 

Bereits mehr als zwanzig Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer haben diese und ähnliche Fragen beantwortet. Bebildert wurden ihre Antworten mit ihren privaten Instagram-Bildern. Dadurch sind sehr persönliche und vielfältige Porträts entstanden.

 

Möchten Sie auch porträtiert werden? Markieren Sie Ihre Instagram-Bilder mit #WeAreSwissAbroad – und machen Sie dadurch die globale Schweiz sichtbar.

 

swissinfo.ch repostet ausgewählte Bilder und Videos auf seinem Instagram-Account und hofft, beim Stöbern im #WeAreSwissAbroad-Stream viele interessante Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer und deren Geschichten zu entdecken.

 

20.11.17, swissinfo.ch, Publireportage
Artikel drucken