ASO Info 1/14

NEWSLETTER ASO Info

Sind Sie Auslandschweizerin oder Auslandschweizer? Möchten Sie ins Ausland auswandern oder in die Schweiz zurückkehren? Interessieren Sie sich für Themen rund um die Fünfte Schweiz? Dann abonnieren Sie ASO Info, den Newsletter der Auslandschweizer-Organisation, und bleiben Sie informiert über Themen, welche die Fünfte Schweiz betreffen.

Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) ist das Kompetenzzentrum für Fragen bezüglich Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer. Die ASO ist eine politisch und konfessionell neutrale, unabhängige Nichtregierungsorganisation. Sie vertritt die Interessen der im Ausland lebenden Landsleute und bietet ihnen eine breite Palette von Dienstleistungen an.

 

Die ASO engagiert sich seit 1916 für die Auslandschweizer.

 

Für weitere Informationen: www.aso.ch

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Die Auslandschweizer-Organisation unter neuer Leitung

Am 1. Januar 2014 haben Sarah Mastantuoni und Ariane Rustichelli die Leitung der Geschäftsstelle der Auslandschweizer-Organisation (ASO) übernommen. Sie sind die Nachfolgerinnen von Rudolf Wyder, der die Geschicke des Unternehmens während 28 Jahren geleitet hat und in den Ruhestand getreten ist.

Seit 1987 vertrat Rudolf Wyder die Anliegen der Auslandschweizer mit grossem Engagement. Neu wird die Organisation mit Sitz in Bern von zwei Direktorinnen geleitet.

 

Der Vorstand der ASO hat sich für ein Novum entschieden und zwei Personen mit der Führung der Geschäftsstelle der Organisation betraut. Dieser Schritt erfolgte im Zeichen der Kontinuität, sind doch Sarah Mastantuoni als Leiterin Rechtsdienst und Stellvertreterin des Direktors der ASO und Ariane Rustichelli als Head of Communications & Marketing seit vielen Jahren Mitarbeiterinnen der ASO und mit den Geschäften der Organisation bestens vertraut. Ihre Erfahrungen, ihr Know-how und ihre Kompetenzen sind für die künftige Entwicklung der ASO von grossem Nutzen.

 

Sarah Mastantuoni und Ariane Rustichelli haben ihre neuen Aufgaben am 1. Januar 2014 ad interim übernommen. Ihre Wahl bedarf noch der Bestätigung durch den Auslandschweizerrat, der am 22. März 2014 in Bern tagen wird.

 

Mehr

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Ablehnung des französisch-schweizerischen Erbschaftssteuerabkommens

Der Nationalrat hat am 12. Dezember 2013 das französisch-schweizerische Abkommen abgelehnt, das Frankreich ermöglich hätte, Erbschaften in der Schweiz zu besteuern. 180'000 in Frankreich lebende Schweizer wären unter Umständen von der Doppelbesteuerung betroffen gewesen.

Die ASO hat den Entscheid des Nationalrats mit Befriedigung zur Kenntnis genommen. Von den 715'000 Auslandschweizern leben mehr als 180'000 in Frankreich. Durch ein solches Abkommen wären sie massiv benachteiligt worden. Das Abkommen sah eine Besteuerung auf der Grundlage des Wohnsitzes des Erbes anstatt des Verstorbenen vor. Frankreich hätte somit Personen, die seit mindestens 8 Jahren ihren Wohnsitz in Frankreich haben, also auch Schweizer, die in Frankreich leben und eine Erbschaft von einem in der Schweiz wohnenden Erblasser antreten, besteuern können. Die Entscheidung des Nationalrats zeigt auch, dass eine Gleichbehandlung von in Frankreich wohnhaften Schweizer Staatsbürgern mit Personen, die ihr Vermögen am Fiskus ihres Landes vorbei in der Schweiz anlegen, abgelehnt wird.


Am 17. August 2012 hatten sich die Delegierten des Auslandschweizerrates, des obersten Organs der ASO, ebenfalls gegen das Abkommen ausgesprochen und einstimmig eine Resolution mit der Forderung verabschiedet, dass das Abkommen unter Berücksichtigung der Interessen der in Frankreich lebenden Schweizer, die eine Erbschaft von einem in der Schweiz wohnhaften Verwandten antreten, neu ausgehandelt werden müsse.

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

30 000 Mitglieder im virtuellen 27. Kanton der Schweiz

Seit dem 19. Dezember 2013 zählt die Netzwerk SwissCommunity.org 30 000 Mitglieder. Die Internetplattform versteht sich als Netzwerk der internationalen Schweiz und richtet sich an den Bedürfnissen der Fünften Schweiz aus.

Die Plattform wurde 2010 von der Auslandschweizer-Organisation (ASO), welche in der Schweiz die Interessen der Auslandschweizer vertritt, ins Leben gerufen. 2011 durfte die Plattform eine Auszeichnung am „Best of Swiss Web Award“ entgegennehmen.
 
In Zeiten der zunehmenden internationalen Mobilität unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger ist das Internet zu einem der wichtigsten Begegnungsorte geworden. In diesem Sinne nimmt SwissCommunity.org den Platz eines virtuellen 27. Kantons der Schweiz ein. Über SwissCommunity.org sollen Auslandschweizer sich in der Heimat Gehör verschaffen und ihre internationale und doch schweizerische Sichtweise zu aktuellen Themen in den politischen Prozess einbringen. Nicht umsonst finden sich unter den 30 000 Mitgliedern der Plattform zahlreiche Bundesparlamentarier und Journalisten, welche sich bei den Begehren und Angelegenheiten unserer Diaspora auf Informationen aus erster Hand verlassen wollen.

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Auslandschweizer-Statistik 2013

Die «Schallmauer» von 732'000 Auslandschweizern wurde im Jahr 2013 durchbrochen, dies zeigt die EDA Statistik. Eindrücklich ist auch die Zahl der 155'000 Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, die in einem Schweizer Stimmregister eingetragen sind, um ihre politischen Rechte wahrzunehmen.

In seiner Medienmitteilung vom 23. Januar 2014 teilt das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten mit, dass die Gesamtzahl der Mitglieder der «Fünften Schweiz» im Jahr 2013 auf 732'183 angestiegen ist; dies entspricht einer Zunahme um 16'463 Personen (+2,3%) gegenüber 2012.

 

Frankreich führt das Feld der grössten Auslandschweizer-Gemeinschaften mit 191'362 Personen oder 26% der «Fünften Schweiz» nach wie vor an, gefolgt von Deutschland mit 82'626 Personen und den USA mit 77’520 Personen.


Die Zahl der in Schweizer Stimmregistern eingetragenen Auslandschweizer stieg 2013 gegenüber dem Vorjahr um 4,26% auf 155'523 Personen. Rund ein Viertel (27,25%) unserer im Ausland lebenden Landsleute im stimmrechtsfähigen Alter (570'588) nehmen demnach inzwischen ihre politischen Rechte wahr.

 

Ganzen Artikel lesen


Auslandschweizer-Statistik 2013

 

Medienmitteilung des EDA

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Auslandschweizer-Kongress 2014

Der 92. Auslandschweizer-Kongress findet vom 15. bis zum 17. August 2014 in Baden statt und das diesjährige Thema ist "Informationstechnologie und Soziale Medien: Chancen für die Fünfte Schweiz".

Schweizerinnen und Schweizer sind immer häufiger international mobil, sie legen jedoch trotzdem Wert auf die Ausübung ihrer politischen Rechte im Heimatland. Von 715'000 im Ausland lebenden Schweizern sind 149'000 in einem Stimmregister eingetragen. Im Zeitalter neuer Informationstechnologien können Auslandschweizer ihrer Stimme in der Schweiz ebenso Gehör verschaffen wie ihre Landsleute im Inland. Dank sozialer Netzwerke können räumliche Entfernungen überwunden werden. Die Schweizer Demokratie wandelt sich zusehends zu einer E-Demokratie. Welche Chancen bieten sich dadurch den Mitgliedern der Fünften Schweiz und unseren Behörden? Vor welche Herausforderungen stellt es sie? Diese Fragen werden am kommenden Kongress im Zentrum der Debatten stehen.

 

Mehr über das Kongressthema

 

Interessiert? Dann bestellen Sie Ihr Anmeldedossier unter dem Link

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Neue Webseite für die Stiftung für junge Auslandschweizer

Die Stiftung für junge Auslandschweizer hat seit Januar eine neugestalteten Webseite.

Der Internetauftritt der Stiftung für junge Auslandschweizer (SJAS) ist benutzerfreundlicher gestaltet worden und hat ein neues farbiges Design. Neu können Sie sich einen Einblick in die Lagerwelt verschaffen. Natürlich finden Sie auch alle Angaben zu den Lagern, die Bedingungen für die Teilnahme und die Anmeldeformulare auf der Webseite.
 
Stiftung für junge Auslandschweizer (SJAS)
Alpenstrasse 26 - 3006 Bern
email: info@sjas.ch - www.sjas.ch

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

Schneesport in Davos

Die ASO organisiert eine Schneesportwoche vom 29. März bis zum 5. April 2014 in Davos für junge Auslandschweizer ab 18 Jahren. Die Anmeldung läuft bis zum 18.02.2014.

Davos / Klosters verfügt mit sieben Bergbahnen über ein wunderbares Skigebiet, ist ein Kur- und Kongressort und hat auch kulturell viel zu bieten. Dies ist die einmalige Gelegenheit, diesen Wintersportort näher kennen zu lernen. Das Team der ASO bietet Ski- und Snowboardunterricht an, das Rahmenprogramm wird nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden gestaltet.

 

Preis: 1030.- (inkl. Skipass der gesamten Region, Ski- und Snowboardunterricht, Rahmenprogramm, Unterkunft und Verpflegung)

Ort: Pfadiheim, Davos
 
Mehr Infos und Anmeldung

Anmeldeschluss: 18.02.2014

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken

 

«My Swiss winter»: Geheimrezepte fürs individuelle, perfekte Schnee-Erlebnis.

Die Zeichen stehen gut, dass der Schweizer Tourismus in der Wintersaison 2013/2014 nachhaltig Fuss fasst und - wenn auch auf tiefem Niveau - auf einen sanften Wachstumspfad zurückfindet.

Eine wichtige Grundlage dafür ist gegeben: Branchenweit wurden Investitionen getätigt, die sich auf Höchstniveau bewegen und massgeblich zum unvergesslichen Gesamterlebnis vor Ort beitragen. Und dieses wird diesen Winter ganz besonders: Unsere Skilehrerinnen und Skilehrer – kompetente, glaubwürdige Schnee-Experten – weisen unseren Gästen den Weg zu ihrem ganz persönlichen, perfekten Winter.


Diese Skilehrerinnen und Skilehrer sind es, die den Weg weisen zum perfekten Schweizer Winter. Individuell und für jeden Gast. Denn diese Saison verraten sie ihre Geheimtipps: vom würzigsten Fondue über die schönste Talabfahrt im Abendrot und dem vielleicht noch unbekannten Schlittelspass bis zur Übernachtung in der gemütlichen Berghütte. 70 solcher Tipps – sieben Skilehrer und Skilehrerinnen mit je zehn Tipps – hält das Booklet «myTop10» bereit. Ihre persönliche Tipps-Bestenliste stellen aber nicht nur die Skilehrer zur Verfügung, sondern auch Besucher von MySwitzerland.com/mytop10: Sie können aus dem Fundus der offiziellen «myTop10» ihre individuellen Sammlungen zusammenstellen und eigene Geheimtipps erfassen. Diese persönlichen Geheimtipps können natürlich mit Freunden und Gleichgesinnten geteilt werden.

 

Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) und Schweiz Tourismus können dank ihrer Partnerschaft die im Ausland lebenden Schweizerinnen und Schweizer besser auf ihre Aktivitäten hinweisen. Die beiden Organisationen sind traditionell mit der Fünften Schweiz eng verbunden.

 

Wenn Sie dem "Netzwerk Schweiz" beitreten möchten, besuchen Sie die Rubrik "Netzwerk Schweiz".

 

Sie wollen Mitglied werden von SwissCommunity.org? Besuchen Sie folgende Website, um sich anzumelden: www.swisscommunity.org

 

24.01.14, Célia Francillon, Communications & Marketing
Artikel drucken