Sonderbestimmungen für EU/EFTA 

Fristen für im EU-Raum wohnhafte Mitglieder der Freiwilligen AHV/IV

Freiwillig Versicherte mit Wohnsitz in den EU Mitgliedstaaten: Deutschland, Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Spanien, Grossbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlanden, Portugal, Schweden, konnten längstens bis am 31. März 2007 versichert bleiben, diejenigen, welche das 50. Altersjahr vor dem 1. April 2001 vollendet hatten, bis zum Erreichen des gesetzlichen Rentenalters.
Neueintritte sind nicht mehr möglich.

 

Freiwillig Versicherte mit Wohnsitz in den EU Mitgliedstaaten: Zypern, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, können längstens bis am 31. März 2012 versichert bleiben, diejenigen, welche das 50. Altersjahr vor dem 1. April 2006 vollendet haben, bis zum Erreichen des gesetzlichen Rentenalters.

Neueintritte sind nicht mehr möglich.

 

Freiwillig Versicherte mit Wohnsitz in Bulgarien und Rumänien können längstens bis 31. März 2015 versichert bleiben, diejenigen welche das 50. Altersjahr vor dem   1. Juni 2009 vollendet haben, bis zum Erreichen des gesetzlichen Rentenalters.

Neueintritte sind nicht mehr möglich.

 

Freiwillig Versicherte mit Wohnsitz in Kroatien können längstens bis 31. Dezember 2022 versichert bleiben, diejenigen welche das 50. Altersjahr vor dem 1. Januar 2017 vollendet haben, bis zum Erreichen des gesetzlichen Rentenalters.

Neueintritte sind nicht mehr möglich.

 

Fristen für im EFTA-Raum wohnhafte Mitglieder der Freiwilligen AHV/IV

Freiwillig Versicherte mit Wohnsitz in einem EFTA-Land konnten längstens bis am 31. Mai 2008 versichert bleiben, diejenigen, welche das 50. Altersjahr vor dem 1. Juni 2002 vollendet hatten, bis zum Erreichen des gesetzlichen Rentenalters. Neueintritte sind nicht mehr möglich.