Meldepflicht im Ausland 

Wichtig ist, dass der Meldepflichtige mit Auslandurlaub sich innert einem Monat nach der Ausreise aus der Schweiz persönlich oder schriftlich und mit Vorlage des Formulars "Gesuch für Auslandurlaub" bei der schweizerischen Vertretung, die für seinen Wohn- oder Aufenthaltsort zuständig ist, militärisch anmeldet. Selbstverständlich muss er später auch allfällige Adressänderungen melden. Sollte er in einen andern Konsularbezirk umziehen, ist er gehalten, sich am alten Ort militärisch ab- und am neuen Ort anzumelden.

 

Grundsätzlich ist ein Angehöriger der Armee mit militärischem Auslandurlaub bis zum Ende desjenigen Kalenderjahres meldepflichtig, in dem er sich ununterbrochen drei Jahre im Ausland aufgehalten hat. Über diese Dreijahresfrist hinaus meldepflichtig sind Auslandschweizer, die keinen Auslandurlaub haben und solche, die noch Wehrpflichtersatz bezahlen müssen. Nach Erlöschen entsteht die Meldepflicht erst wieder bei der Einreise in die Schweiz, sobald ein Auslandschweizer für mehr als drei Monate in die Schweiz zurückkehren will.